Herzlich willkommen in der AWO-Kita "Schneckenhaus"!

 

Unser Team freut sich auf Sie!




Unsere Integrationskita liegt im schönen Tegel und begleitet Sie und Ihre Kinder mit Fachkompetenz und einem großen Herzen bis in die Schule.

  • Wir betreuen 90 Kinder im Alter von 1 Jahr bis 6 Jahren.
  • In unmittelbarer Umgebung liegen der Borsighafen sowie der Tegler See, wohin gern Ausflüge unternommen werden.
  • Die Kollegen und Kolleginnen arbeiten auf den Etagen offen, die Kinder haben jederzeit die Möglichkeit sich auf den anderen Etagen aufzuhalten.
  • Die Kindertagesstätte kooperiert mit der Alfred-Brehm- Grundschule (Besuchertage) sowie mit dem Metronom (Bewegung und Sport).
Kita Schneckenhaus

 

Schwerpunkt unserer Arbeit: Besonderheiten:
  • Die Kindertagesstätte legt den Schwerpunkt auf alltagsintegrierte Sprachförderung. Die Einrichtung nimmt am „Bundesprogramm Sprache“ und den Programm „ Bildung durch Sprache und Schrift“ teil.
Kita Schneckenhaus
  • Unsere Gruppenräume haben verschiedene Funktionsecken, damit  Kinder  ihre Interessen und Spielideen verwirklichen können.
  • Unsere Einrichtung verfügt über eine Lernwerkstatt, einen Sprachraum, einen Bewegungsraum und ein gemeinschaftlichen Frühstücksraum.
  • Unser Haus bietet Rückzugsmöglichkeiten und pädagogisches Arbeiten in Kleingruppen in themenbezogenen Nebenräumen, wie
    • Bällebad
    • Bewegungsraum
    • Sprachraum
    • Lernwerkstatt

 

Mehr über unsere Angebote erfahren Sie auf der »» nächsten Seite.


Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns (»» Kontakt).

Sie sind jederzeit herzlich willkommen!

 

 

Unsere AWO Kita Kinderwelt nimmt an der "Offensive Frühe Chancen: Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration" teil.

Gefördert durch:

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) unterstützt Kinder mit sprachlichem Förderbedarf durch eine in den Kita-Alltag integrierte, altersgerechte Förderung. Mit der "Offensive Frühe Chancen: Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration" stellt der Bund von März 2011 bis Ende 2014 rund 400 Millionen Euro zur Verfügung, um ca. 4.000 Einrichtungen - insbesondere in sozialen Brennpunkten - zu fördern.